0 Comments

Verlieben, Verloren, Vergessen und dann… Hintergrund für Liebe von Helen Wolff

Wolfgang Petrys Liedtext mag nicht ganz passen, spiegelt aber trotzdem irgendwie die Geschichte dieses Romanes wider. Erst kam die Liebe, dann ging die Niederschrift dieser Liebe mehr oder weniger verloren und vergessen, bis sie irgendwo in einem Estrich wieder aufgetaucht ist und nun endlich veröffentlicht wurde. Ganze 90 Jahre nach seinem Entstehen. Man könnte sich Hintergrund […]

0 Comments

Die Vollkommenheit unpräziser Formen – Die Jakobsbücher von Olga Tokarczuk

Einen wahren Koloss hat Olga Tokarczuk mit ihrem neuesten Roman niedergeschrieben. Die Geschichte von Jakob Frank, einer der schillerndsten Persönlichkeiten des europäischen 18. Jahrhunderts, gefasst in einen Roman. Das ist nicht nur dem Gewicht des Bandes wegen ein gewichtiges Stück Literatur. Eine alte Frau stirbt und sieht fortan Alles. Gefangen in einem Zwischenstadium von Leben […]

0 Comments

Vom Leben einer freien Schrift in der Buchwelt

Wenn der deutsche Meister der Typographie eine neue Schrift entwirft, dann blickt die ganze Welt in diese Richtung. Nicht anders war es, als Erik Spiekermann in 2013 eine neue Schrift für die Mozilla Foundation entworfen hat: Fira Sans. Wobei ganz stimmt das ja nicht, entwickelt wurde Fira Sans nicht von Spiekermann alleine, massgeblich beteiligt am […]

0 Comments

Glückselige Flaneure in fremden Städten Über die Romane von Franz Hessel

Die scheinbare Leichtigkeit des irdischen Seins taucht in Franz Hessels Werk in jedem Satz von Neuem auf. Seine Figuren schlendern durchs Leben und die Städte. Im Lilienfeld Verlag sind alle drei zu Lebzeiten des Schriftstellers erschienenen Romane nun wieder lieferbar. Grund genug, einen genaueren Blick auf diesen faszinierenden Schriftsteller und sein Werk zu werfen. Hessels […]